Noch mal kurz über die ERNÄHRUNG

 

Über die Ernährung der Katzen hört und liest  man fast täglich und gibt es so viele Futtersorten, dass man gar nicht mehr weiß, was man denn überhaupt füttern soll. Ständig anderes Futter auszuprobieren, weil wieder ein neues, hochwertiges Futter auf den Markt gekommen ist , oder weil nur dieses Futter Gesundheit garantiert, führt auf Dauer bei vielen Katzen zu Verdauungsproblemen, die im schlimmsten Fall zu Nahrungsallergie führen und Katzen mit Durchfall reagieren. Geben Sie Ihrer Katze jene Nahrung, die sie in ihrer ursprünglichen Lebensumgebung gewohnt war und der Organismus des Tieres auch weiterhin braucht. Die Katze ist rein Fleischfresser und kann andere Nahrung schlecht verdauen. Rezepturen von Anifit nähern sich in Ihrer Zusammensetzung maximal der ursprünglichen „Beute" von Katzen an und enthalten damit alle Nahrungsmittel und Mineralstoffe, die das Tier benötigt.


Wie kocht ANIFIT


  • Hauptzutat Fleisch

    Katzenfutter hat einen hohen Fleischanteil (90 bis 99 %). Katzen sind im Gegensatz zum Menschen „Fleischfresser“ und können pflanzliche Stoffe nur schlecht verwerten. Der Hauptbestandteil einer artgerechten Katzennahrung ist daher Fleisch.
  • Naturbelassen                                                                                                                                                                                Unnütze chemische Zugaben belasten das Immunsystem der Katze und können so Auslöser für diverse Krankheiten sein.  Bei Anifit handelt es sich um ein naturbelassenes Futter, die das Immunsystem der Tiere stärkt

  •  Frei von Konservierungsstoffen

    Das Anifit Katzenfutter  wird wie zu Großmutters Zeiten eingekocht, die Dose sollte daher nach dem Öffnen innerhalb von 24 Stunden verbraucht werden.

  • Schonende Zubereitung

    Durch die schonende Zubereitung bleiben die Nährstoffe weitestgehend erhalten. Das Katzenfutter wird kalt abgefüllt und vorsichtig eingekocht.

Anifit gibt mit seinem Katzenfutter den Tieren wieder jene Nahrung, die sie in ihrer ursprünglichen Lebensumgebung gewohnt waren und der Organismus der Tiere auch weiterhin braucht. Die Rezepturen von Anifit nähern sich in Ihrer Zusammensetzung maximal der ursprünglichen „Beute" von Hunden und Katzen an und enthalten damit alle Nahrungsmittel und Mineralstoffe, die das Tier benötigt.

Die Mischung aus Fleisch mit Gemüse oder anderen Beilagen wurde in diesem Sinne an den Bedarf der Tiere angepasst. So liegt der Frischfleischanteil bei Anifit bei 90 bis 99 %.

Der Erfolg gibt uns Recht, da viele Tiere nach der Umstellung auf Anifit Produkte in der Regel bereits nach zwei bis drei Wochen eine neue Vitalität, einen besseren Stoffwechsel und eine höhere Leistungsfähigkeit zeigen.

Gesund ernährte Tiere haben eine deutlich höhere Lebensqualität und auch eine deutlich höhere Lebenserwartung.

 


Charakter und Aussehen BKH Katzen


Die Britisch-Kurzhaar-Katze ist eher ruhig und vor allem im Vergleich mit Orientalen nicht zu lebhaft. Sie hat ein kurzes und dichtes Fell. Es zeichnet sich durch sehr viel Unterwolle aus, so dass es leicht aufspringt.  Am 1. Januar 2002 entschied die FIFe, dass nur kurzhaarige Katzen als Briten bezeichnet werden dürfen.

Britisch-Kurzhaar-Katzen sind muskulös und kraftvoll gebaut, ihre Beine kurz und stämmig, die Pfoten groß und rund, der Schwanz etwas kürzer als üblich. Alles an ihr ist rund: die breite Brust, der Kopf, die breit gesetzten kurzen Ohren sowie die großen, ausdrucksstarken Augen. BKH-Katzen entwickeln sich eher langsam. Die volle Größe wird erst mit 2 Jahren und älter erreicht. Ein normal entwickelter Kater wird zwischen 7 und 8 kg, Katzen zwischen 4 und 6 kg schwer.

Die charakteristische Farbe der Augen ist orange oder kupfer, bei den Silbervarietäten meist grün, bei den Points blau. Bis heute kennt man über 50 Farbvariationen der Britisch Kurzhaar. Diese lassen sich in die Kategorien Vollfarben, Bicolor und Point einteilen. Des Weiteren gibt es noch die bekannte Tabby-Zeichnung. Zu den Vollfarben zählen Weiß, Schwarz, Blau, Chocolate, Lilac, Cinnamon, Fawn, Rot und Creme. Diese Farben werden bei den Bicolor- und Point-Varianten mit Weiß kombiniert. Die beliebtesten und bekanntesten Farb-Variationen sind: Blau und Silber-Tabby in Classic, Spotted und Mackerel.


Der Preis


Viele Interessenten werden schockiert oder negativ überrascht sein, wenn sie einen Preis für ein Rassenkätzchen von etwa 650,00 Euro und mehr genannt bekommen . So ging es mir auch,  als ich ein Rassenkätzchen  für meine Familie suchte. Nun als ich mich irgendwann später richtig damit beschäftigt habe, konnte ich verstehen warum der Preis so ist und nicht anders.

 Es ist sehr wichtig, dass man ein Lebensgefährten mit Verstand und Mühe aussucht und nicht vom Preis abhängig macht , schließlich lebt die Katze  ca. 15-20 Jahre. Wie schnell gibt man 1.500-2.000 Euro für 1-2 Wochen Urlaub aus, der schnell vorbei ist?

 Viele Katzenliebhaber sind der Meinung, dass sich die Züchter viel Geld mit solchen Preisen verdienen. Aber wenn jeder genau überlegt was alles notwendig ist um ein Rassenkätzchen richtig aufzuziehen, kommt man selbst schnell dahinter, dass dieses Hobby eine menge Geld kostet.

 Hier sind noch ein paar  Punkte woraus sich der Kittenpreis berechnet :

 -die Anschaffungskosten für gute Zuchttiere ( 1.000,00 bis 1.200,00 Euro pro Katze).

-die Vereinsbeiträge, die Stammbäume und die Fachliteratur.

- besonders  die gute und gesunde Ernährung von den Katzenbabys und  auch von der Katzenmutter während und nach der Trägzeit.

- Impfungen, Entwurmungen, Blutuntersuchungen, evt. Kastration.

-Tierarztbesuche, wenn die eine oder andere Katze oder Kitte krank geworden ist.

- die Deckung oder Haltung eines eigenen Kater ist nicht billig.

- die Wohnung muss Katzengerecht eingerichtet sein. Wenn ein ganzer Wurf Katzenbabys seine Umgebung erkundet, geht schon mal etwas zu Bruch.

Und es gibt noch unzählige Punkte, die man mit Geld nicht bezahlen kann.

 


Abgabe


Unsere Katzenkinder werden bei uns, von Geburt bis zum Auszug ins neue Zuhause,

liebevoll betreut und gut behütet in mitten unserer Familie, damit sie einen guten Start ins neue Leben bekommen.

 Die Kitten sind  gut sozialisiert und menschenbezogen, da sie mit uns zusammen aufwachsen und den menschlichen Alltag sehr gut kennen. Wie es für die typvollen Vertreter dieser wunderbaren Katzenrasse gehört, haben unsere Kitten einen lieben und angenehmen Charakter, sind ruhig und ausgeglichen, schmusen und spielen gerne.

Wenn unsere Bärchen ab der 12. Woche ihr Köfferchen packen, werden sie zweifach gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen geimpft, mehrfach prophylaktisch entwurmt, stubenrein und Futterfest sein.

Im Gepäck haben sie ein Gesundheitszeugnis, Impfausweis, Kaufvertrag und einen Stammbaum von unserem Verein.

 Auf Wunsch lassen wir die Kleinen auch bei Tasso registrieren. 

Sollten wir ihre Interesse an einem Kitten geweckt haben, so schreiben Sie uns eine E-Mail

oder rufen Sie uns an. Wenn Sie sich für eines unserer Kitten entscheiden, wäre bei uns ein Kuscheltermin eine Grundvoraussetzung.